Workshops und Aktionen
Willst Du mit mir spielen?

WORKSHOPS + AKTIONEN


Unsere Workshopangebote

 

CONTACT IMPROVISATION
Die Sprache der Körper

CLOWNERIE
Hol Dir die rote Nase!

SPEZIELLE ANGEBOTE
Workshops für individuelle Bedürfnisse


 

Bisherige Aktionen

>> Herr Tur Tur in der Imaginata
>> Clowns in der Goethegalerie

 

 

 

 

WORKSHOPANGEBOTE

 

Contact Improvisation


bewegt ziehen, fühlend lehnen, drücken, schieben, umschlingend auffangen, suchen, forschen, ungeahnte Wege, unerwartet fließend, schweben, heben, fliegen, sanft aufkommen, auffangen, bewegt ziehend

Contactimprovisation ist eine zeitgenössische Tanztechnik bei der es um das Entdecken aller Bewegungsmöglichkeiten geht, die zwei oder mehrere Körper zusammen ausführen können. Beim Experiment des "darauf - Einlassens" - beim "Contact" - besteht eine Verbindung mit sich selbst, dem anderen und dem Raum dazwischen - ein Abenteuer der Begegnung. "Improvisation" meint dabei, dass die Bewegung aus dem Kontaktmoment entsteht.

Stundenaufbau:
Erwärmung, ausgewählte Übungen zum Gewicht abgeben und -nehmen, Führen und Folgen sowie Fallen, Springen und Liften. Nach dem Übungsteil gibt es einen offenen Improvisationsteil mit und ohne Musik. In diesem Rahmen kann eine Performance entstehen und mit den vorangegangenen Übungen experimentiert werden.

Dieser Kurs ist eine Weiterführung; Neueinstieg ist jedoch jederzeit möglich. Bewegungserfahrungen sind wünschenswert aber nicht Voraussetzung. Mitzubringen sind bequeme Kleidung und falls vorhanden Knieschoner.

Raum:
KUBUS, Theobald-Renner-Straße 1a, Jena Lobeda West

Kosten:
Einzelkarte: 14,- Euro für 2 Stunden (Zahlung vor Beginn jeder Veranstaltung)
Fünferkarte: 45,- Euro für 5 x 2 Stunden (Zahlung vor Beginn des Veranstaltungsblockes)
Viererkarte: 36,- Euro für 4 x 2 Stunden (Zahlung vor Beginn des Veranstaltungsblockes)
Probestunde: 7,- Euro (Zahlung vor Beginn der Veranstaltung)

Termine:
NEU Wöchentlich !
jeweils Dienstag 18:45 - 20:45 Uhr
Juni 2012: 19.06. + 26.06.
Juli 2012: 03.07. + 10.07. + 17.07.

Initiatorin:
Anne Franko, Kulturwissenschaftlerin, engagiert sich für den Aufbau eines Tanznetzwerkes in Jena.

Trainerin:
Antje Fischer ist ausgebildete Kunst- und Sportpädagogin und bringt Erfahrungen in Contact Improvisation (5 Jahre), im Modern Dance (12 Jahre) und im Tanztheater (8 Jahre) mit.

Rückfragen / Anmeldung:
bis 15. Juni 2012 an Antje Fischer
E-Mail: A-Move{ät}web.de

>> PDF zum Download

 

Clownerie - Workshop


Das Theater im Karton bietet in seinem Clownerie - Workshop die Möglichkeit den eigenen Clown ohne Vorerfahrungen zu entdecken und zu entwickeln.

Im Mittelpunkt des Workshops stehen aufeinander aufbauende 3 Abschnitte:
1. Spiel mit Verfremdung, Wahrnehmung und Verwandlung des eigenen Körpers, von Gegenständen und Räumen.
2. Entdecken des inneren Clowns und Veränderung der Spielmöglichkeiten. Erforschen des sensiblen und sehr emotionalen Charakters des Clowns.
3. Clowns im öffentlichen Raum. Der Clown unter Leuten: Das können skurrile Umzüge, groteske Bildergeschichten und merkwürdige Gestalten und deren Begegnungen mit den Festivalteilnehmern sein. Der Clown lebt von den Dingen, die er um sich herum wahrnimmt. Durch das Agieren im öffentlichen Raum bewegt sich der Clown in einem spannenden Feld von konkreter äußerer Wirklichkeit und innerhalb der Fiktion ihrer theatralen Wirklichkeit.


Ansprechpartner: Paul Josiger

>> Kontakt

 

 

Individuell gestaltete Schauspiel- und interkulturelle TheaterWorkshops


    für alle, die neugierig sind
  • einfaches Spiel mit Rollen, Bildern und Geschichten
  • Entdecken der eigenen Ausdrucksmöglichkeiten
  • das Gefühl auf einer Bühne zustehen
    für alle die, die mehr wollen
  • Körpersprache, Bühnenpräsenz
  • Spiel mit Körper und Emotionen
  • Szenisches Arbeiten / Rollenerarbeitung
    für alle anderen kreativen Ausdrucksformen
  • Pantomime & Maskenspiel
  • Performances
  • einfaches Clownsspiel
  • Straßentheater
  • Improvisationstheater

Ihr bestimmt,was und wie lange ihr wollt. Thema, Ort, Zeitpunkt, Details können individuell auf Eure Bedürfnisse abgestimmt werden. Bei Interesse bitte mindestens 2 Wochen vorher melden

Ansprechpartner: Paul Josiger

>> Kontakt

 

 

 

BISHERIGE AKTIONEN

 

 

Herr Tur Tur der Scheinriese besucht die Imaginata

September 2011

LESUNG des Theater im Karton auf dem Kinderfest der Imaginata am 4. September um 12 und um 14 Uhr

Jim Knopf, Lukas der Lokomotivführer, und Emma die Lokomotive leben auf der Insel Lummerland. Lummerland ist sehr sehr klein, müsst ihr wissen. Es war sogar außerordentlich klein im Vergleich zu anderen Ländern wie zum Beispiel Deutschland oder China oder Afrika. Es war ungefähr doppelt so groß wie dieser Raum hier oder eure Wohnung und bestand zum größten Teil aus einem Berg mit zwei Gipfeln, einem hohen und einem der etwas niedriger war. Wichtig ist vielleicht noch, dass man sich sehr vorsehen musste, die Landesgrenzen nicht zu überschreiten, weil man dann sofort nasse Füße bekam. Das Land war nämlich eine Insel.

Hier also lebten Lukas der Lokomotivführer und sein kleiner Freund Jim. Die Lokomotive hieß übrigens Emma und war ziemlich alt und dick. Nun werdet ihr euch vielleicht fragen, wozu braucht eine so kleine Insel eine Lokomotive. Nun, ein Lokomotivführer braucht eben eine Lokomotive, denn was sollte er sonst führen, einen Fahrstuhl? Aber dann wäre er ja ein Fahrstuhlführer. Und außerdem gab es überhaupt keine Fahrstühle auf Lummerland. Jim Knopf ist der beste Freund von Lukas und Lukas ist der beste Freund von Jim Knopf. Wenn er groß ist, sagt Jim Knopf immer, möchte er auch einmal Lokomotivführer werden, und so half er seinem Freund bei allem was so ein Lokomotivführer eben machen muss. Kohlen schaufeln, den Kessel reinigen, Emma Gesellschaft leisten oder mit ihr Karten spielen. Noch viel lieber als Lokomotivführer will Jim aber große Abenteuer erleben und die Welt bereisen. Und so zogen die drei Freunde viele Male aus Lummerland fort um die gefährlichsten und abenteuerlichsten Abenteuer zu erleben die ihr euch vorstellen könnt.

Und hier beginnt unsere Geschichte in der Lukas, Jim, und Emma, Herrn Tur Tur dem Riesen begegnen. Nicht Riese - Scheinriese natürlich. Und ihr sollt bald erfahren was es mit dem Scheinriesen auf sich hat. Lukas der Lokomotivführer, sein Freund Jim und Emma die alte, dicke Lokomotive sind schon lange unterwegs in einem fremden Land. Die letzten Tage sind sie durch eine Wüste gereist. In einer Wüste gibt es viel Sand, kaum Wasser und es ist sehr, sehr heiß. Deswegen wachsen dort auch nur Kakteen und vielleicht ein paar Disteln. Aber die Sonnenuntergänge in der Wüste sind besonders schön. Dann strahlt der Himmel in allen Farben, in feurigem Orange, hellem Rosa, in Blau und Violett. Jim und Lukas schwitzen in der Wüstenhitze, und Hunger haben sie auch ...

>> Kinderfest der Imaginata

 

Clownsworkshop im Rahmen des Unisportangebotes

Wintersemester 2010/11

Clownsaktion in der Goethegalerie Jena
am 8. Februar 2011